Dienstag, 11. September 2012

Schwarze Hundekrallen schneiden.


Viele Hundehalter trauen sich nicht schwarze Hundekrallen zu schneiden. Das ist auch verständlich aber es gibt eine relativ einfache Möglichkeit festzustellen bis wohin das Leben geht.

Wenn Sie unsicher sind, lassen Sie die Krallen lieber durch den Tierarzt schneiden!

Am einfachsten geht es, wenn Ihr Hund erhöht liegt und Sie gut von unten die Krallen anschauen können. Alternativ kann sich Ihr Hund auch auf den Rücken legen. Wichtig ist, dass Ihr Hund sich wohl und sicher fühlt.



Auf dem Bild sieht man die Unterseite der schwarzen Krallen meines Hundes Max.

Wenn man genau hinschaut, dann sieht man, dass dort, wo das Leben zuende ist, es spitz zusammen läuft.

Den ganzen Bereich über dem Leben kann man problemlos abknipsen.





Hier nochmal etwas deutlicher.

gelb: Hier endet das Leben, man sieht eine Abrundung, bzw. das es spitz zuläuft.

rot:   Ab diesem Bereich nach oben schneidet man gefahrlos den Nagel. Unmittelbar darunter verläuft das
Leben.



Kommentare:

  1. Endlich mal eine richtig gute Erläuterung. Ganz toll! Das ist sehr gut verständlich. Vielen Dank dafür.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin durch Zufall (auf der Suche nach gutem Hundefutter) hier gelandet und habe schnell, sehr viel Brauchbares entdecken können. Da hat sich jemand aber echt Mühe gemacht. Vielen Dank für die ausführlichen Erläuterungen zu diesem und vielen anderen Themen. Grüße aus Frankfurt von "Mimi" und mir.

      Löschen
  2. Kann mich dem oberen nur anschließen, so versteht es wirklich jeder. Danke

    AntwortenLöschen
  3. Endlich eine super Anleitung zum Krallen schneiden. Danke

    AntwortenLöschen